06703 960 830

Für und Wider von Online Beratung

Online-Beratung spart Zeit und Geld, ist jederzeit erreichbar und leicht zu organisieren! Die Frage “Warum Online-Beratung?“ ist schon fast rhetorisch, unzeitgemäß. Denn an remotes Arbeiten haben wir uns inzwischen gewöhnt, spätestens seit Beginn der Covid Krise. Dennoch halte ich sie für berechtigt. Also, warum sollte sich jemand, der Hilfe sucht für Online-Beratung, Online-Coaching oder Online-Therapie entscheiden?

Zeitersparnis

Ein offensichtlicher Vorteil ist, dass man die Zeit zur An- und Rückfahrt spart.

Allerdings ist damit der Nachteil verbunden, dass der Zeitpuffer zwischen Alltagsroutine und Beratungsarbeit fehlt, der  zur Vor- und Nacharbeit der Beratungsstzung genutzt werden könnte .

Kostenersparnis

Die Gesamtkosten sind geringer, da bei Online-Beratung, die mit Reisezeit und Benzin verbundenen Kosten entfallen. Auch die Beratungskosten könnten günstiger sein, da der Aufwand für die Praxis-Infrastruktur geringer ist.

Hier kann ich keinen möglichen Nachteil bei einer Online-Beratung erkennen.

Einfacher Zugang

Klienten, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, in abgelegenen Gebieten leben oder einen eingeschränkten Zugang zu Transportmitteln haben, haben es leichter, Online-Beratung in Anspruch zu nehmen.

Andererseits könnte sich der Zwang dennoch den Besuch einer Praxis möglich zu machen als motivierend herausstellen.

Unabhängigkeit von Ort und Zeit

Viele Menschen arbeiten heute in Arbeitsfeldern, die häufiges Reisen erfordern. Online-Beratung hilft Ihnen dennoch eine kontinuierliche, nachhaltige Beratungsserie möglich zu machen. Auch während einer Urlaubsreise können Beratungskontakte im gewohnten Rhythmus stattfinden. Plötzlich auftretende Hindernisse, wie ein Busfahrer Streik oder eine Erkältung der Kinder, verhindern keinen Beratungstermin.
Für Paare, die regelmäßig an unterschiedlichen Orten leben, für Wochenend-Beziehungen und Zwei-Haushalt-Paare bietet Online-Beratung oft die einzige Möglichkeit einer realistisch umsetzbaren Beratungsserie.

Nachteilig könnte sich dieser „barrierefreie“ Zugang zu „meinem“ Berater, „meiner“ Beraterin auf die Entwicklung meiner Selbstverantwortlichkeit für mein eigenes Wohlbefinden auswirken.

Großer Anbieter Pool

Durch die Wahlfreiheit von Ort und Zeit steht für die Ratsuchenden auch ein weitaus größerer Anbieter-Pool zu Auswahl. Die Möglichkeit einen „Spezialisten“ zu finden ist größer. Vor allem können bei der Wahl von Berater*Innen auch die Kriterien von kultureller und sprachlicher Erfahrung und Kompetenz berücksichtigt werden. Das ist besonders für Kulturverschiedene Beziehungen von großem Vorteil.

Die schiere Menge der Wahlmöglichkeiten könnte jedoch auch verwirren und einschüchtern.

Niedrige Hemmschwelle

Zur Online-Beratung muss ich meine vertraute Umgebung nicht verlassen. Außerdem muss ich nicht im öffentlichen Raum einen Ort aufsuchen, von dem ich annehme, dass er mit dem „Makel“ psychischer Auffälligkeit verbunden ist.
Das könnte den Entschluss Hilfe zu suchen erleichtern.

Andererseits sind Änderungen leichter, wenn ich meine vertraute Umgebung verlasse und z.B. eine Beratungspraxis aufsuche. Wenn ich durch meine gewohnten Umwelt Reize nicht mehr beeinfluss werden kann, weil ich in einer ungewohnten Umgebung bin, ist es leichter Neues zuzulassen und zu erproben.

Leichte Organisation von Beratungsterminen

Der Organisationsaufwand ist für Online-Beratungen sehr gering. Das angebotene Zeitspektrum für Termine ist deutlich größer als bei „Vor-Ort-Beratungen“. Ich selbst biete, wenn nötig auch an Wochenenden Termine an. Organisationsaufwand für An- und Abfahrt entfallen.
Für die Behandlung von plötzlich aufgetretenem Beratungsbedarf ist die leichte Erreichbarkeit von Fachleuten in der Online-Beratung unschlagbar günstig.

Andererseits verhindert die leichte Erreichbarkeit von Berater*Innen die Ausbildung von Selbstwirksamkeit und Selbstverantwortung.

 

Ungeeignet ist Online-Beratung in folgenden Fällen:

  • Akute psychische Krisen und psychische Störungen
    erfordern die Behandlung durch Psychotherapeut*Innen in einer Praxis oder einer Klinik. Online-Beratung ist keine Psychotherapie!
  • Für Menschen, die im Umgang mit elektronischen Medien ungeübt sind oder sie gar ablehnen ist Online-Beratung ebenfalls ungeeignet.