Urlaub und Harmonie, ein Spannungsfeld in Paarbeziehungen

Erfahrung zeigt, dass viele Paare Ihren gemeinsamen Urlaub "nutzen", um Spannungen die Zügel frei zu geben und ihnen freien Lauf zu lassen. Mögen tun sie das natürlich nicht. Was ist also zu tun? Hier einige einfache Tipps für Vorsorge und Notfall:

  1. Legen Sie vor der Abreise fest, was Sie am ersten Tag machen wollen. Sie können sich auch auf getrennte Aktivitäten einigen!
  2. Reden Sie über das, was Sie am folgenden Tag machen wollen.Entscheiden Sie, was Ihre Pläne sind!
  3. Eine gute Strategie der Streitvermeidung ist der tägliche Wechsel der Führung. Einen Tag ist Ihre Partnerin, Ihr Partner Boss. Am nächsten Tag haben Sie Verantwortung und Führung!
    (Das ist übrigens auch eine gute Strategie für den Alltag!)
  4. Nehmen Sie Meinungsunterschiede nicht so ernst! (Erstmal eine Runde um den Block!)
    Im Alltag haben Sie nie so viele Entscheidungen zu treffen, die Sie jetzt und gleich gemeinsam betreffen. Im Urlaub gibt es also mehr Gelegenheit für Uneinigkeit.
  5. Taucht ein ernsthaftes Problem auf, einigen Sie sich darauf es wieder einzupacken und nach dem Urlaub anzugehen. Legen Sie dafür Ort, Zeit und Verfahrensweise fest  (z.B. Paarberatung)
  6. Wenn ein Streit eskaliert, unterbrechen Sie nach 20 min und verabreden einen Zeitpunkt zur Fortsetzung! Diese Strategie müssen Sie aber vor dem Urlaub besprechen.
  7. Streiten Sie nie im Bett!!
    Wenn Sie streiten müssen, stehen Sie auf, setzen sich in die Küche oder gehen Sie nach draußen vor die Tür!

Allein ein Gespräch über meine Anregungen sollte die Streitwahrscheinlichkeit senken.

Schönen Urlaub!

PS: Ich würde mich über eine Rückmeldung von Ihnen freuen!

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben